Currywurst

Tags:
alkoholfrei glutenfrei laktosefrei vegan vegetarisch
Beschreibung
Currywurst ist Kulturgut. Von Ost bis West, von Nord nach Süd - es gibt sie einfach überall und jeder behauptet, er habe die beste. Wir übrigens auch! ;-)
Geschmack ist natürlich immer subjektiv aber die fruchtigen Noten, die leichte Säure, eine intensive Süße und die kräftigen Aromen der Gewürze machen diese Soße auf jeden Fall zu etwas ganz besonderem. Probier das Rezept gerne einmal aus und mach dir dein eigenes Bild. Sie lässt sich auch hervorragend zu Fleischalternativen genießen, da das Rezept nämlich ohne tierische Produkte auskommt.

Zutaten für

Für die Soße

300 g Zwiebel
3 Knoblauchzehen
15 g Ingwer
3 Paprika, rot
1 Teelöffel Piment, gemahlen
1 Teelöffel Salz
2 Teelöffel Currypulver, mild (z.B. Madras)
2 Esslöffel Currypulver, scharf (z.B. Anapurna)
0.5 Teelöffel Zimt, gemahlen
4 Teelöffel Balsamico, dunkel
2 Teelöffel Paprikapulver
2 Teelöffel Worchestershiresauce
2 Esslöffel brauner Zucker
300 g Tomatenmark
40 ml Ahornsirup
600 ml Maracujasaft
700 ml passierte Tomaten
2 Bananen

Für die Wurst

15 Currywürste oder eine Alternative

Zubereitung

  • Gesamtzeit: 1 h

Die Currywurstsoße zubereiten

1
Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Paprika gemeinsam mit allen Gewürzen in etwas Fett anschwitzen.
2
Nach kurzer Zeit mit dem Maracujasaft ablöschen und mit den passierten Tomaten auffüllen. 
3
Die restlichen Zutaten hinzufügen und die Soße einmal aufkochen lassen. Danach pürieren und ggf. noch einmal leicht abschmecken.
4
Achtung: Bei der Worchestershiresauce bitte auf die Inhaltstoffe achten und eine Marke wählen, die der eigenen Ernährung entspricht (vegan, glutenfrei, ...)

Die Würste zubereiten

1
Die Currywürste oder die entsprechende Alternative nach Anleitung zubereiten.
2
Tipp: Wir empfehlen die Currywurst leicht einzuschneiden und danach bei 180°C Umluft im Ofen zu garen. Dadurch bekommt die eine leicht knusprige Haut so wie am Imbiss - ganz ohne Fritteuse und ohne viel Fett.