Grüner Spargel mit Kimchi und Miso-Hollandaise

Tags:
alkoholfrei vegetarisch
Beschreibung
Dieses wunderbare Rezept führt uns zunächst nach Asien. Die Basis bildet Kimchi, ein mit Chili und Gewürzen fermentierter Weißkohl aus Korea. Dazu gibt es ganz klassisch gebratenen grünen Spargel. Und nun kommt der Punkt wo Asien auf Europa trifft. Hierbei wird eine Sauce Hollandaise mit einer japanischen Miso Paste verfeinert. Wie heißt es immer so schön … Fusionsküche? Wenn dies so ist, dann ist dieses Aufeinandertreffen aber bestens gelungen!

Zutaten für

Für das Gericht

10 Stange(n) Grüner Spargel
2 Esslöffel Speiseöl
150 g Kimchi
1 Eigelb
200 g Butter, geschmolzen
15 g Misopaste, hell
1 Esslöffel Sojasauce
1 Esslöffel Wasser
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel Chilisauce
Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

  • Gesamtzeit: 20 min

Das Gericht zubereiten

1
Den Kimchi auf einem Sieb etwas abtropfen lassen und danach mittig auf einem Teller drapieren. Ggf. die Butter schmelzen.
2
In einer Schüssel Eigelb, Misopaste, Sojasauce, Wasser, Zitronensaft und Chilisauce verrühren und die Mischung danach über einem heißen Wasserbad für etwa eine Minute schaumig aufschlagen.
Wichtig: Während der gesamten Herstellung der Miso-Hollandaise muss die Temperatur der Soße beachtet werden. Wird die Soße zu heiß, gerinnt das Ei.
3
Unter ständigem Rühren nun langsam die flüssige Butter in die Ei-Gewürz-Mischung laufen lassen. Dabei darauf achten, dass sich keine Fettaugen auf der Oberfläche bilden bzw. diese sofort in der Soße verrührt werden. Solange fortfahren, bis die Butter vollständig in der Soße gebunden ist und eine dickflüssige, schaumige Soße entstanden ist. Ggf. mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
4
Die Soße beiseite stellen und eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Die holzigen Enden der Spargelstangen entfernen und die Stangen danach auf eine Länge bringen. 
5
Den Spargel von allen Seiten anbraten, bis er bissfest gegart ist. Danach auf dem Kimchi anrichten und die Miso-Hollandaise dazu reichen.