Oktopus kochen Grundrezept

Tags:
glutenfrei laktosefrei
Beschreibung
Die Zubereitung eines Oktopus ist nicht ganz leicht. Doch richtig zubereitet ist er eine wahre Delikatesse. In unserem Rezept würzen wir das zarte und fettarme Fleisch mit Lorbeer und Knoblauch und köcheln den Oktopus in einem Sud aus Weiß- und Portwein.

Zutaten für

Für den Oktopus

1.5 kg Oktopus (ganzes Tier)
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Fenchel
2 Lorbeerblätter
2 Knoblauchzehen
20 ml Weißwein
20 ml Olivenöl
20 ml heller Portwein
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Pfeffer, gemahlen

Zubereitung

  • Gesamtzeit: 2 h

Den Oktopus zubereiten

1
Den Oktopus gründlich waschen und den Kopf abschneiden, sodass die Arme noch miteinander verbunden sind.
2
Von der Schnittseite her den Schnabel aus der Mitte der Arme herausdrücken.
VORSICHT: Der Schnabel lässt sich ggf. etwas schwer herauslösen und kann scharfkantig sein.
3
Die Arme nun mit einem Fleischklopfer oÄ etwas weichklopfen. 
Tipp: Wenn man die Arme zwischen ein Küchentuch legt rutschen diese nicht so leicht weg.
4
Karotte, Zwiebel und Fenchel grob schneiden und gemeinsam mit den Oktopusarmen und den Gewürzen sowie Weißwein, Portwein und Olivenöl in einen Topf geben und mit Wasser bedecken.
5
Den Topf bei hoher Hitze erwärmen und die Temperatur, kurz bevor das Wasser zu kochen beginnt, reduzieren. Die Oktopusarme nun etwa 60 Minuten sanft köcheln lassen, bis man die Spitzen der Arme gut mit einer Gaben aufpieksen kann.
6
Den fertig gegarten Oktopus aus dem Sud nehmen und etwas ausdampfen lassen. Wenn sich die warmen Arme gut anfassen lassen, mit streifenden Bewegungen Reste der Haut und der Saugnäpfe entfernen und dann direkt verwenden oder mit etwas Olivenöl in einer Pfanne braten.