Rhabarberkuchen

Tags:
alkoholfrei vegetarisch
Beschreibung
Rhabarber ist ja gern mal ein wenig sauer. Wenn man ihn jedoch mit fluffig süßem Kuchenteig und cremiger weißer Schokolade kombiniert, fällt eben dies gar nicht mehr so ins Gewicht. Ganz im Gegenteil: Beides ergänzt sich hervorragend und das Ergebnis ist ein super leckerer Kuchen. Weiterer großer Vorteil: Innerhalb einer Stunde ist der Kuchen fertig. 

Zutaten für

Für den Kuchen

100 g Zucker + etwas zum Marinieren des Rhabarber
3 Eier
120 g Butter
1 Teelöffel Backpulver
250 g Weizenmehl
100 g weiße Kuvertüre
300 g Rhabarber
1 Teelöffel Vanille (-extrakt)
50 g Mandelblätter
100 g Puderzucker
20 ml Rhabarbersaft

Zubereitung

  • Gesamtzeit: 1 h

Den Kuchen backen

1
Den Rhabarber waschen, in etwa 1 cm lange Stücke schneiden und mit etwas Zucker marinieren und beiseite stellen.
2
Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Zucker mit Butter schaumig aufschlagen. 
3
Stück für Stück die Eier sowie die Vanille dazugeben und weiterschlagen.
4
Nun Mehl mit Backpulver mischen und vorsichtig unter die schaumige Masse heben.
5
Die Kuvertüre grob hacken und gemeinsam mit dem marinierten Rhabarber unter den Teig heben.
6
Den Kuchenteig in die Backform geben, mit den Mandelblättern bestreuen und dann im vorgeheizten Backofen für 30 Minuten backen.
7
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, aus Puderzucker und dem Rhabarbersaft einen Zuckerguss herstellen und den Kuchen damit verzieren.