Backen im Advent

Der Advent meint ursprünglich die vierwöchige Zeit in der sich die Christen auf die Ankunft ihres Herrn an Weihnachten vorbereiten. Auch heute bedeutet diese Zeit für viele Menschen weit mehr als stressige Weihnachtseinkäufe, das Grübeln über die richtigen Geschenke oder die Auswahl des Festessens.

Advent bedeutet auch die Besinnung auf die wichtigen Dinge des Lebens. An Adventswochenenden nach einem langen Spaziergang nach Hause zu kommen und mit der Familie und Freunden selbstgemachte Kekse und Kuchen zu genießen. Der Duft von frischen Lebkuchen, Spekulatius und Zimtsternen verteilt sich wunderbar im Haus und versüßt den Kleinen die lange Wartezeit bis Weihnachten.

Neben den oben genannten Klassikern kann man seine Liebsten mit dem saftigen Schokoladen-Baileys Kuchen oder den niedlichen Vanille-Mohn Mini Guglhupfs überraschen. Mit der Variation der klassischen Vanillekipferl bei der man die Mandeln durch Pistazien ersetzt, zaubert man einen schönen Farbtupfer auf den Keksteller.


Wir haben für Sie viele leckere Rezepte zusammengestellt


Die Klassiker:




Für Experimentierfreudige:




Passende Artikel zu diesen Rezepten


 

Flexiform Lebkuchenmann

 Mit dieser Flexiform zaubern Sie im Handumdrehen sechs lustige Lebkuchenmänner. Dazu einfach den Teig in die Form drücken, den Überschuss abstreichen und ab damit in den Backofen. Nach dem Backen noch kurz abkühlen lassen und dann nach Lust und Laune verzieren. So schnell wie die gebacken sind, sind sie auch schon wieder verzehrt.

 

Mandel Spekulatius

Spekulatius gibt es nicht nur in Deutschland, sondern sie sind auch ein in Belgien und den Niederlanden bekanntes Gebäck und gehören zu den Weihnachtsklassikern. Es gibt verschiedene Arten von Spekulatius aber alle haben gemein, dass sie mit Kardamom, Zimt und Nelken gewürzt werden. In unserem Rezept wird der Boden mit knackigen Mandelsplittern bestreut. 

 

Flexiform Kipferl

Vanillekipferl sind Kekse aus einem klassischen Mürbeteig, dem dann gemahlene Mandeln untergemischt werden. Durch die Lurch Flexiform erspart man sich die Mühe des Hörnchen Formens und man erhält 16 perfekt geformte Kipferl. Diese dann nur noch mit aromatisiertem Vanille-Puderzucker bestreuen und genießen.

 

Flexiform Zimtstern

Das Rezept für leckere Zimtsterne kommt ürsprünglich aus Schwaben. Für die Herstellung des Teigs benötigt man neben Eischnee, Zucker und Zimt vor allem gemahlene Mandeln. 

Für viele Menschen dürfen Zimtsterne in der Weihnachtszeit nicht fehlen, erinnern sie uns doch an die Zeit unserer Kindheit. Der leckere Guß aus Eischnee und Puderzucker lässt uns von weißen Weihnachten träumen.

 

Flexiform Lebkuchen

Ein weiterer Klassiker auf dem Keksteller sind Lebkuchen in Herzen-, Brezel- und Sterneform. Dank ihrer langen Haltbarkeit waren Lebkuchen früher ein ganzjähriges Gebäck, während man sie heute ab September bis etwa Mitte Januar in den Supermarktregalen findet.

Mit der Lurch Flexiform können wir die leckeren, gewürzten Gebäckstücke selber herstellen und mit leckerer Vollmilch- oder Zartbitterschokolade überziehen. 

 

Flexiform Linzer Weihnachtstaler

Mit der Lurch Flexiform für Linzer Weihnachtstaler erhalten sie 14 Kekstaler, die sie mit süßer Marmelade oder knackiger Schokolade füllen können. Mit der Form erhalten sie sechs verschiene Motive: Engel, Stern, Schneemann, Lebkuchenmann, Glocken und Weihnachtsbaum. Wenn sie die Vertiefungen komplett mit Schokolade ausfüllen, erhalten Sie 5 cm große Schokoladentaler. Garantiert ein Hit bei Kindern und Enkeln. 


Spritzgebäck mit dem Drehwolf